Die Wappengeschichte

Die Wappengeschichte

Das Wappen von Birsfelden stellt auf rotem Grund drei gelbe Sterne dar, die unter einem weissen Wellenbalken stehen. Die drei gelben Sterne symbolisieren den Flurnamen Sternenfeld, wo zur Zeit der Einführung des Wappens 1924 ein Flughafen betrieben worden ist und heute die Sportanlage steht. Der Wellenbalken stellt den Lauf des Flusses Birs dar, der in Birsfelden in den Rhein mündet und seit der Kantonstrennung 1833 die Grenze zwischen Basel-Landschaft und Basel-Stadt bildet.

Birsfelden

Die jüngste Gemeinde des Kantons

Birsfelden liegt eingebettet zwischen Hardwald, Rhein und Birs und gibt rund 10'500 Menschen aus über 80 Nationen ein Zuhause. In einer der urbansten Gemeinden des Kantons Basel-Landschaf sind die Wege kurz. Wohnungen und Häuser an guten Lagen, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und Naherholungsgebiete liegen in der Gemeinde dicht beieinander. Vielfältige und altersgerechte Freizeit-, Sport- und Kulturangebote machen Birsfelden lebens- und liebenswert.

Birsfelden ist die jüngste Gemeinde des Baselbiets. Erst im Jahre 1875 trennte sich Birsfelden von der Nachbargemeinde Muttenz und erhielt die Selbstständigkeit zugesprochen. Mit grossem Selbstbewusstein und unter Beibehaltung des eigenen Charakters hat sich das Dorf von einst zur modernen Vorstadtgemeinde entwickelt. Untrennbar mit der Gemeinde verbunden ist der Birsfelder Hafen. Schiffe aus ganz Europa legen im Rheinhafen an und verströmen einen Hauch von Fernweh. Nachdem 1920 das erste Flugzeug auf dem Sternenfeld gelandet ist, wurde hier zwischen 1923 und 1950 der offizielle Flugplatz für Basel betrieben.

Gemeindepräsident:
Christof Hiltmann (FDP)

Gemeindeverwaltung Birsfelden
Hardstrasse 21
4127 Birsfelden
Telefon 061 317 33 33
gemeindeverwaltung@birsfelden.bl.ch

Öffnungszeiten:
Schalter: Mo, Do 13–17, Mi 7.30–11 und 13–18 Uhr. Telefonzeiten Mo, Do 9–11 Uhr, Di und Fr 9–11 und 14–16 Uhr.

Birsfelden in Zahlen

10’498 Einwohnerinnen und Einwohner (Stand 30. September 2016)
252 ha Gesamtfläche
259 Meter über Meer (tiefstgelegene Gemeinde BL), Birsmündung 246 Meter über Meer
Erste Erwähnung: Anno 1748/1767 (Birsfeld), im Mittelalter „Klein-Rheinfelden“

Kontakt | Impressum